Elektro Klapprad Ratgeber und Test

Eim Elektro Klapprad Ratgeber und Test werden verschiedene Klappräder mit Elektroantrieb und Elektrounterstützung miteinander verglichen, sodass man sich als Interessent ein objektives Urteil und eine gute Kaufentscheidung treffen kann.

Wie teuer ist ein Elektro Klapprad?

Elektro KlappradElektro Klappräder vereinen sowohl die Klappfunktionalität eines regulären Klapprads mit einem Elektromotor und somit zusätzlicher Technik, wodruch diese in der Regel teurer sind als normale Flaträder oder Klappfahrräder ohne Motor. So rangieren die Preis von 500€ bis 4000€, je nach Ausstattung, Marke und vor allem verwendeten Akku – dieser ist einer der größten Kostenfaktoren bei einem Elektro Klapprad.

Welche Motorpositionen gibt es?

Bei E-Bike und Elektro Fahrrädern gibt es grundsätzlich drei Positionen für das Fahrrad. Den Heckantrieb, den Frontantrieb sowie den Mittelantrieb. Je nach Poisiton des Motors ergeben sich dadurch Vorteile und Nachteile, welche wir hier beleuchten:

Heckantrieb bei einem Elektro Klapprad

Frontantrieb bei einem Elektro Klappfahrrad

Motor in der Mitte des E-Bike Faltrads

Worauf muss man beim Akku eines Elektro Klapprad achten?

Eine der wichtigsten Punkte bei der Auswahl neben dem Preis ist sicherlich der Akku – welcher gleichzeitig das Herzstück und eines der wichtigsten Komponenten bei einem E-Bike Klapprad darstellt.

Wie hoch ist die Reichweite bei einem Elektro Klapprad?

Die Reichweite bei einem Elektro Fahrrad wird aufgrund verschiedener Faktoren unterschiedlich beeinflusst. Maßgeblich ist selbstverständlich die Akkukapazität, welche jedoch bspw. durch die Temperatur, das Gewicht des Fahrers, die Steigung der Strecke oder auch durch den Reifendruck beeinflusst werden kann. Äußere Einwirkungen auf die Belastung des Motors, also wie viel Kraft aufgewendet werden muss um das Klapprad zu bewegen sind entscheidend für den Energiebedarf und somit das Entladen der Batterie.

E-Bike Klapprad Vergleich

In Kürze erhalten Sie hier den kompletten E-Bike Klapprad Vergleich:

 GewichtRadgröße in ZollGängeFaltmaßSchaltungSchutzblecheLichtVerkehrssicherheitGepäckträgerPreis
NCM Paris
REMINGTON City Folder
AsVIVA Elektro Faltrad B13
swemo EIN Paar

Wie funktioniert ein E-Bike Klapprad?

Der Unterschied zwischen einem regulären Fahrrad und einem E-Bike liegt eindeutig im Motor und der dadurch schnelleren Geschwindigkeit und Unterstützung während der Fahrt. Durch den Motor wird das Rad unterstützt und der Fahrrad Fahrer braucht weniger Kraft und Ausdauer um eine Strecke zurück zu legen. Ein Elektro Klapprad hat einen Motor, welcher zunächst gestartet werden muss, hierfür ist in der Regel ein Zündschlüssel notwendig – ähnlich wie bei einem Auto oder Roller, lediglich, dass man bei der Zündung kein Geräusch hört. Wurde der Schlüssel in Fahrtposition gedreht, gibt es die Möglichkeit an einem Display oder einer Kontrolleinheit die Fahrtgeschwindigkeit zu überprüfen und den Fahrmodus einzustellen. Viele E-Bikes bieten ebenfalls die Möglichkeit das Licht an- und auszuschalten. Hat das E-Bike eine Gangschaltung, so kann man diese genauso verwenden wie bei einem regulären Fahrrad, bspw. für die Anfahrt, bis der Elektromotor unterstützt. Die Unterstützung durch den Motor kann man direkt spüren, das Rad rollt dann automatisch schneller, ohne dass man mehr Muskelkraft für das Drehen der Pedalen benötigt. Ein E-Bike Klapprad zeichnet sich zusätzlich zu einem regulären E-Bike nun zusätzlich noch durch einen Klappmechanismus aus – also einer Möglichkeit das Fahrrad in der Mitte des Rahmens mittels Scharnier zu öffnen und kleiner als das reguläre Maß zusammen zu klappen oder zu falten.